Telefonische Beratungszeiten (Tel.: 04138 1266): 

 Montag bis Donnerstag von 9 - 13 Uhr

Für jede Bestellung im Juni spenden wir 0,50 € an https://lauterleben.org/projekte/

Hinweis:

Zur optimalen Bedienung des Warenkorbes halten Sie das Telefon bitte im Hochformat.

PektoGast


  • wohlschmeckende Pellets

  • pektinreich

  • mit Hyaluron

  • mit Lecithin

inkl. ges. MwSt., zzgl Versandkosten

 

0,00 KG | 199 auf Lager | 3-5 Tage Lieferzeit

- Ergänzungsfuttermittel für Pferde - 

Beschreibung

PektoGast - die praktischen, leckeren Pellets für magen- und darmsensible Pferde

Mit dem bewährten HerbaGast habe ich schon länger ein pektinreiches Produkt für magensensible Pferde im Sortiment. Warum nun noch eine 2. Variante? Was ist der Unterschied zum HerbaGast? 

Eigentlich ist es bei Pferden mit Magenproblemen immer das Ziel, die entsprechenden Stressfaktoren zu finden und zu verändern, so dass das Pferd langfristig keine speziellen Zusätze zum Schleimhautschutz mehr braucht. Leider gelingt dies jedoch nicht immer und nicht selten muss man doch über einen längeren Zeitraum den Magen unterstützen.

Die meisten Produkte, die dafür genutzt werden, enthalten jedoch zum Abpuffern der Magensäure einen gewissen Calciumanteil in Form von z.B. Algenkalk. Nicht immer ist es sinnvoll, den Calciumgehalt in der Ration langfristig zu erhöhen, darum enthält PektoGast enthält keine Calciumkomponente.

Während das HerbaGast als Pulver vorliegt und idealerweise in z.B. Leinsamenschleim oder Linufix eingerührt wird, kann man das PektoGast auch pur oder mit nur wenig Krippenfutter trocken geben.

Da dem PektoGast keine Kräuter zugesetzt sind, kann man bei Bedarf gerne mit dem Magenwohl (ebenfalls Pellets) ergänzen. 

So ist das PektoGast besonders gut geeignet für die längerfristige Fütterung von Pferden mit Neigung zu Magenproblemen.

Was ist enthalten? 

  • Apfeltrester: reich an Pektinen
  • Pektine: bilden im Magen ein Gel, das die gereizten Magenschleimhäuten schützen kann
  • Lignozellulose: hochreine Rohfaser
  • Hefen und Teile von Hefen: Dahinter verbergen sich in diesem Fall zum einen Beta Glukane und zum anderen ein Hefehydrolysat, das besonders reich ist an Nukleotiden (wichtig zur Zellregeneration). Es handelt sich also nicht einfach um Bierhefe, sondern um bestimmte Bestandteile aus der Bierhefe in besonders hoher Konzentration.
  • Lecithine: wichtige Bestandteile von Zellmembranen, auch wichtig für die Nerven
  • Hyaluronsäure (hochmolekular) bildet mit Flüssigkeit ein Gel und bietet somit auch einen gewissen Schleimhautschutz