Telefonische Beratungszeiten (Tel.: 04138 1266): 

 Montag bis Donnerstag von 9 - 13 Uhr

DIE TELEFONISCHE BERATUNGSZEIT AM 30.5.24 ENTFÄLLT!

Hinweis:

Zur optimalen Bedienung des Warenkorbes halten Sie das Telefon bitte im Hochformat.

Zucht


  • für die Zeit des erhöhten Bedarfs

  • hochverfügbare Spurenelemente

  • zugesetzte Aminosäuren

  • zucker- und stärkearm

inkl. ges. MwSt., zzgl Versandkosten

 

0,00 KG | 133 auf Lager | Lieferzeit

- Ergänzungsfuttermittel für Pferde -

Beschreibung

SAPODORIS ZUCHT - für gesundes Wachstum!

Wir haben lange überlegt und getüftelt, denn es ist gar nicht so einfach, ein Produkt zu entwickeln, das für viele Pferde in den verschiedenen Phasen der Trächtigkeit, Laktation und des Wachstums gut geeignet ist. Bisher haben wir in der Beratung die Rationen individuell aus verschiedenen Futtermitteln zusammengestellt, aber dabei gab es immer wieder vor allem zwei Probleme:

  • Der Nährstoffbedarf schwankt in den verschiedenen Phasen sehr stark, so dass die Ration zwischendurch immer wieder angepasst werden muss. Bei Rationen mit vielen verschiedenen Komponenten ist das sehr aufwändig!
  • Die benötigten Futtermengen und die Energiezufuhr werden (besonders bei leichtfuttrigen "Robustpferden") in bestimmten Phasen oft einfach zu hoch. Eine Island- oder Tinkerstute z.B. sollte auch in der Hochträchtigkeit in der Regel nicht kiloweise mit Kraftfutter gefüttert werden.

Mit SAPODORIS ZUCHT bieten wir nun ein Produkt an, das sehr flexibel in der Zucht eingesetzt werden kann. Man füttert davon zwar mehr als von einem normalen Mineralfutter - aber immer noch deutlich weniger, als wenn man den Mehrbedarf z.B. mit Luzerne oder speziellem Zuchtmüsli decken möchte. Die Fohlen sollen bedarfsgerecht versorgt werden, aber nicht durch zu viel von allem zu schnell wachsen. 

Wir haben auf besonders "schmackhafte" Substanzen verzichtet, weil wir die Fohlen gleich an "einfaches" Futter gewöhnen möchten. 

Damit SAPODORIS ZUCHT ganzjährig gefüttert werden kann, haben wir zwar die limitierenden Aminosäuren zugesetzt, den Eiweißgehalt an sich aber nicht zu hoch angesetzt. So kann dieses Futter während der Weidesaison als alleiniges Futter gegeben werden und im Winter bei Bedarf z.B. mit unseren Eiweißhappen ergänzt werden.

Da die Nährstoffgehalte im Heu stark schwanken können, empfehlen wir besonders in der Aufzucht eine Heuanalyse, um die Ration optimal anpassen zu können. Die bedarfsgerechte Fütterung ist eine der wichtigsten Stellschrauben für die Zukunft des Fohlens! Zu viel ist nicht gut - zu wenig aber auch nicht.